Startseite

Aktuelles

Verabschiedung unserer bisherigen Kollegen


Wie sie ja vermutlich schon wissen, haben uns zum Schuljahresende drei unserer Lehrer verlassen, weil sie nicht mehr in Unterfranken wohnen: Elke Konrad, fast schon Urgestein unserer Musikschule, verlässt uns nach vielen Jahren in Richtung Bamberg und Matthias Neumann sowie Vincent Nowacki kehren in ihre Heimat im Schwäbischen zurück. Wir haben sie am Dienstag, dem 25. Juli um 16h mit einem kleinen Konzert verabschiedet.

 

Und hier eine kurze Vorstellung unserer neuen Kollegen:

Wir haben aber jeweils schon NachfolgerInnen gefunden: den Bereich Elementare Musikpädagogik werden im nächsten Schuljahr Vanessa Putzer und Mirjam Decker übernehmen. Vanessa Putzer wird dazu auch einen Teil der Klavierschüler unterrichten. Schon seit einiger Zeit ist Darius Hummel bei uns beschäftigt, der ebenso einen Teil der Klavierschüler übernimmt. Für den Instrumentalunterricht Gitarre haben wir Felix Wöllmer und für den Klavierunterricht zudem Magdalena Domagala gewinnen können.

 

Hanna Kirsch

Hanna Margarete Kirsch, geb. 1984, studierte von 2010 bis 2017 an der Musikhochschule Würzburg Elementare Musikpädagogik (bei Prof. Barbara Metzger) und Gesang (bei Martin Platz). 2016 wurde sie in die Förderung durch das Deutschlandstipendium für begabte und leistungsstarke Studierende aufgenommen. Sie ist gelernte Schauwerbegestalterin und staatl. geprüfte Chorleiterin. 2 Jahre lang studierte sie Gesang/Musiktheater an der Weimarer Musikhochschule. Seit 2014 leitet sie das Eltern-Kind-Singen an der Dommusik Würzburg. Außerdem ist sie in der Fortbildung von pädagogischen Fachkräften und Pflegefachkräften tätig. Künstlerisch und organisatorisch wirkt sie im jungen Vokalensemble für anspruchsvolle Frauenchorliteratur femme'o'logie unter der Leitung von Charlotte Schwenke.

 

Vanessa Putzer

Vanessa Putzer besuchte 2009-2011 die Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg mit Hauptfach Klavier und Nebenfach Querflöte. Seit 2011 studiert sie an der Hochschule für Musik in Würzburg Elementare Musikpädagogik mit Beifach Klavier und Zweitinstrument Gitarre. Durch ihre Tätigkeiten neben des Studiums konnte sie bereits Berufserfahrung in den Bereichen Musikalische Früherziehung, Eltern-Kind-Musizieren, Musikalische Grundausbildung, Chorleitung und im Klavierunterrichten sammeln.

 

Felix Wöllmer

Zwischen 2012 und 2017 studierte Felix Wöllmer an der Hochschule für Musik Würzburg bei Michael Arlt und Axel Hagen. Seine ersten Berührungen mit seinem Instrument machte er als er 13 Jahre alt war. Im Alter von 17 Jahren spielte er bereits in mehreren Rockbands und hat bei Theaterstücken die musikalische Umrahmung gemacht. Mit seiner Band Enofsi hatte er regionale Preise gewonnen und eine EP aufgenommen.
2009 gründete er seine erste Jazzcombo NTP- King, mit der er zahlreiche Auftritte spielte. Er studierte von 2010 bis 2012 an der Berufsfachschule Nürnberg 'musication'. 2011 spielte er auf einer Studioproduktion zusammen mit seinen Kommilitonen. Pädagogik hat bei ihm einen besonderen Stellenwert. Nachdem er drei Jahre lang Pädagogik an der Fachschule für Heilerziehungspflege studiert hatte, fing er an privat zu unterrichten. Dabei setzte er Schwerpunkte in Rock und Pop und ging auch auf die speziellen Bedürfnisse von Menschen mit geistiger Behinderung ein.

 

Magdalena Domagala

Magdalena Domagala hat u.a. an der Hochschule für Musik Würzburg studiert. Nach ihrem Abschluss zur Diplommusiklehrerin bildete sie sich im Bereich Jazz- und Popularmusik weiter. Sie erwarb vielseitige Fähigkeiten in unterschiedlichen musikalischen Genres, sowie in Komposition, Musikproduktion und Gesang. Zusätzlich zu ihrem musikalischen Schaffen unterrichtet sie an der Sing- und Musikschule Steigerwald und der Richard-Trunk-Musikschule in Tauberbischofsheim.

„Schnupperwoche vom 26. bis 30. Juni 2017“

Liebe Schüler, Eltern und Interessierte,
unsere diesjährige Schnupperwoche findet vom 26. bis 30. Juni statt. In dieser Woche können sie eine Schnupperstunde in allen angebotenen Instrumenten besuchen.
Es gibt auch die Möglichkeit, ein kleines Instrumentenkarussell zu buchen: ihr Kind kann hier alle Instrumentengruppen ausprobieren und anspielen, um zu erleben, was ihm Spaß macht und was zu Alter und Größe passt.
Die Anmeldung für das neue Schuljahr sollte bis zum 30.6. erfolgen, um zu gewährleisten, dass für das nächste Schuljahr ausreichend Musikpädagogen angestellt werden können. Bei einer späteren Anmeldung können wir den gewünschten Instrumentalunterricht wie auch Schnupperstunden eventuell nicht garantieren. Wir werden uns aber bemühen, jede Anmeldung zum Unterricht für das nächste Schuljahr unterzubringen.
Nach Möglichkeit können wir noch Schnupperstunden und Instrumentenkarussell im Juli anbieten, wenden sie sich dafür an das Sekretariat der Musikschule.
Wir freuen uns, dass wir nun auch Violoncello anbieten können (ein Leihcello wird zu günstigen Bedingungen von der Musikschule zur Verfügung gestellt). Ansonsten bieten wir:

  • Querflöte, Blockflöte, Klarinette, Saxophon
  • Trompete, Posaune, Tuba, Bariton, Tenorhorn
  • Violine, Violoncello
  • Klassische Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
  • Schlagzeug
  • Klavier, Keyboard
  • Eltern-Kind-Gruppen, Musikalische Früherziehung, Musikalische Grundausbildung, Kinderchor

Wenn sie Interesse an einem anderen Instrument haben: wenden sie sich bitte an den Schulleiter Steffen Zeller unter 0174-1799880.

Das Formular für die Anmeldung zum Unterricht finden sie hier.
Das Formular für die Mitgliedschaft im Verein finden sie hier.

Bei Fragen und Interesse freuen wir uns über Kontaktaufnahme - hier erfahren sie auch die jeweiligen Tage und Uhrzeiten für das gewünschte Instrument des Schnupperunterrichts:

Sekretariat
Helga Haydl, Telefon: 09332 8889848
E-Mail: h.haydl@musikschule-marktbreit.de

Musikschulleitung
Steffen Zeller, Telefon 0174-1799880

Öffnungszeiten des Sekretariats
Montag bis Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr

„Großzügige Spende der Firma GOK.“

Am vergangenen Donnerstag, den 10. November durfte die 1. Vorsitzende der Musikschule Marktbreit, Frau Martina Sagstetter die bislang größte Einzelspende für die Musikschule entgegennehmen. Seit 14 Jahren spendet die Firma GOK für gemeinnützige Einrichtungen in der Region. In diesem Jahr wurden jeweils 5000 Euro an die Musikschule und an das Kinderpalliativteam der Würzburger Malteser überreicht. Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende und möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei der Firma GOK bedanken.

„Im Bild (von links) Maria Kleine, Elke Schellenberger, Stefan Dobhan, Dieter Kleine, Martina Sagstetter und Gerald Unger (Foto: Haas; Mainpost).“

Gokspende

„Sommermusik bei Romantik und Wein in Obernbreit am 02.07.2016.“

Auch in diesem Jahr war die Musikschule Marktbreit wieder auf dem Weinfest in Obernbreit präsent. Bereits am Freitag gestaltete das Blockflötenensemble unter der Leitung von Frau Wolf die musikalische Umrahmung der Eröffnungsfeier im historischen Rathaus in Obernbreit. Unser alljährliches Sommerkonzert im Rahmen von „Romantik und Wein“ fand am frühen Samstagabend statt. Angelockt von der Musik, die durch die offenen Türen und Fenster nach draußen klang kamen auch nach Beginn des Konzertes noch zahlreiche Zuhörer. E-Piano und Akustikgitarre mit Schlagzeugbegleitung, Keyboard mit Akkordeon, das Blechbläserensemble, die Band, es war für jeden Geschmack etwas dabei. Großer Applaus am Ende belohnte die Interpreten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Weinfestgemeinschaft und der Gemeinde Obernbreit.

„Bericht der Main-Post über die Jahreshauptversammlung am 01.02.2016.“

Die „ Erleichterung bei den Verantwortlichen der Musikschule Marktbreit und Umgebung bei der Jahreshauptversammlung am Montagabend im Marktbreiter Schloss: Mit dem einstimmigen Beschluss, künftig einen geschäftsführenden Musikschulleiter einzustellen, ist das Hauptproblem des Vereins gelöst: Die Ehrenamtlichen werden entlastet und damit dürfte es künftig auch leichter sein, Kandidaten für die Vereinsführung zu bekommen. Damit geht auch ein langer Weg zu Ende, auf dem immer Verlass auf Marktbreits Bürgermeister Erich Hegwein war, so die alte und neue Vorsitzende des Trägervereins, Martina Sagstetter Bei allen Verhandlungen und Gesprächen um die Musikschule gab es mit Hegwein immer eine „fruchtbare Zusammenarbeit“, die am Ende zu tragfähigen Lösungen führte. Das eigentliche Problem begann schon vor etlichen Jahren, als die Struktur der Schule geändert werden musste: Die Musiklehrer mussten fest angestellt und nicht mehr nur als Honorarkräfte geführt werden. Damit steig der Verwaltungsaufwand enorm und konnte ehrenamtlich kaum noch bewältigt werden. Zudem schwankten die Zuschüsse für die Schüler durch die Mitgliedsgemeinden sehr stark – ein Problem, das auch durch den Einsatz von Hegwein im vergangenen Jahr gelöst wurde. Alle Gemeinden zahlen nun den gleichen Zuschuss, was Auswirkungen auf die Gebühren hat: Die Schüler aus den Orten der VG Marktbreit zahlen nun einen einheitlichen Beitrag – die Gebühr für Schüler von außerhalb der VG Marktbreit liegen höher. Dass der Verein gut wirtschaftet, zeigte der Kassenbericht von Silvia Ruppe. Der Gesamthaushalt in Höhe von knapp 200 000 Euro erwirtschaftete am Ende ein Plus von gut 8000 Euro. Das resultiert aber zum Großteil aus einer verspäteten Überweisung der Zuschüsse einer der Gemeinden, so dass unter dem Strich rund 3000 Euro übrig bleiben – fast genau der Betrag an Spenden, den die Schule einnehmen konnte und der für zusätzliche Förderungsprogramme der Schüler eingesetzt wird. Insgesamt hat die Schule 185 Schüler, die in Zupf-, Holz- und Blechblas-, Tasten- und Schlaginstrumenten unterrichtet werden. Dazu gibt es noch zwei Ensembles, die neue Chorklasse mit immerhin schon 16 Schülern und die elementare Musikpädagogik mit zehn Gruppen vor allem in Kindergärten und 90 Schülern. Immer wieder stellt die Musikschule Ensembles bei Gemeindeveranstaltungen zur Verfügung, etwa bei der Sportlerehrung oder dem Weihnachtsmarkt der Stadt Marktbreit, dem Weinfest in Obernbreit oder auch kleineren Veranstaltungen etwa der AWO. Auch für das laufende Jahr stehen schon einige Termine fest, etwa am 13. März ein Konzert im Marktbreiter Rathaus unter dem Motto „Kaffee und Musik“, bei Artbreit oder dem Kreisheimattag in Obernbreit. Martina Sagstetter bleibt weiter die Vorsitzende des Vereins, Yvonne Neumeier ihre Vertreterin, Silvia Ruppe führt die Kasse und Heike Noller ist Schriftführerin. Beisitzer sind Agnes von Grotthus und Martina Meyer-Espert, die Kasse prüfen Rolf Thiele und Christine Holzmann. Sagstetter stellte klar: Die Anstellung eines geschäftsführenden Musikschulleiters wird keine Auswirkungen auf die Schülergebühren haben. Gebührenanpassungen sind aber schon alleine aus tariflichen Gründen nicht ausgeschlossen, werden aber moderat ausfallen.

„Text und Bild aus der Main-Post.“

Vorstand

.

„Posaunenchor der Kirchengemeinden.“

Die „Der Posaunenchor der evang. Kirchengemeinden Marktbreit und Obernbreit bietet - in Zusammenarbeit mit der Musikschule Marktbreit – die Ausbildung für BlechbläserInnen ab November 2015 in Kleingruppen an. Wollt Ihr / wollen Sie das Blasen von Trompete, Posaune, Tuba, Flügelhorn oder Bariton unter fachkundiger Beratung ausprobieren? Wie laden Euch / Sie ganz herzlich dazu ein! Der Workshop findet statt: am Samstag 24. Oktober 2015 Beginn 10.00 Uhr Ende ca. 12.00 Uhr im Schloss Marktbreit (Räume der Musikschule) Teilnehmerbeitrag: 5,- €; Kinder und Jugendliche sind frei. Eingeladen sind alle Altersgruppen, die noch oder wieder ein wenig Zeit haben und ein Blechblasinstrument spielen möchten. Vorstellbar ist auch eine Anfängergruppe in den Vormittagsstunden. Es werden keine musikalischen Kenntnisse vorausgesetzt, die Instrumente werden zur Verfügung gestellt. Sie sollten Spaß haben am Musizieren und bereit sein, im Posaunenchor mitzuspielen. Bei genügend Interessierten kann eine Ausbildungsgruppe im Gemeindehaus Obernbreit stattfinden. Wir freuen uns auf Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren Erwachsene jeden Alters ehemalige BläserInnen, die wieder einsteigen möchten: Herzlich willkommen! Sie können sich unter fachlicher Begleitung wieder „einblasen“ Wir bitten um Anmeldung zum Workshop bis Mittwoch, 22. Oktober 2015 bei einer der AnsprechpartnerInnen Ihrer Wahl: Für die Kirchengemeinden Obernbreit und Marktbreit Elsbeth Hamberger Telefon: 0151 / 5 31 35 475 oder per Mail: matthias.walz@freenet.de Für die Musikschule Frau Haydl, Kirchgasse 16, Obernbreit (Mo – Fr 9.00 – 11.00 Uhr) Tel. 888 9848 Noch Fragen? Rufen Sie einfach an oder kommen Sie per Mail auf uns zu. Wir freuen uns auf alle Interessierten!

„Sommermusik in Obernbreit.“

Auch in diesem Jahr war die Musikschule Marktbreit wieder auf dem Weinfest in Obernbreit präsent.Bereits am Freitag gestaltete das Blockflötenensemble unter der Leitung von Frau Wolf die musikalische Umrahmung der Eröffnungsfeier im historischen Rathaus in Obernbreit.Am frühen Samstagabend hatten wir dann zu unserem alljährlichen Sommerkonzert im Rahmen von „Romantik und Wein“ eingeladen. Bei Temperaturen von fast 40°C haben leider nur sehr wenige Zuhörer den Weg ins Obernbreiter Rathaus auf sich genommen. Die, die gekommen waren, hörten ein sehr abwechslungsreiches Programm aus Solostücken, Duetten und Ensembles von Schlagzeug, Keyboard, E-Piano, E-Gitarre und Blechblasinstrumenten, das für jeden Geschmack etwas geboten hat. Die Musikschule bedankt sich ganz herzlich für die Spenden in Höhe von 39,00 Euro.

Auftakt

Sagis

.

Musi

Ense

.

„Wir spielen Klassik am Samstag, 14. März 2015 in der Rathausdiele Marktbreit.“

Die „Die Stühle hatten in diesem Jahr kaum gereicht. Sehr viele Besucher kamen am Samstagabend in die Rathausdiele zum traditionellen Frühjahrskonzert der Musikschule Marktbreit. Unter dem Motto „Wir spielen Klassik“ begeisterten die Schülerinnen und Schüler mit abwechslungsreichen Stücken für Klavier, Akkordeon, Violine, Gitarre, Block- und Querflöte, Klarinette, Saxofon und sogar Posaune. Neben den routinierten „älteren“ Schülern glänzten v.a. auch unsere ganz jungen Nachwuchstalente, die für ihre Leistung großen Applaus ernteten.

Die Musikschule bedankt sich ganz herzlich für die großzügigen Spenden im Gesamtwert von 216,00 Euro und bei Herrn Bürgermeister Hegwein für die kostenlose Bereitstellung der Räumlichkeiten.

„Großzügige Spende der VR Bank Kitzingen eg“

Dank der großzügigen Spende der VR Bank Kitzingen eG, Zweigstelle Marktbreit in Höhe von 250 Euro kann die Musikschule Marktbreit pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres weitere Leihinstrumente anschaffen. Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich dafür bedanken. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Musikunterricht und ein schönes Schuljahr.

„Marktbreiter Schlossweihnacht“

Am letzten Wochenende hat Marktbreit wieder seine stimmungsvolle Schlossweihnacht gefeiert. Auch in diesem Jahr sorgten Schülerinnen und Schüler der Musikschule Marktbreit sowohl Samstag als auch Sonntag für die musikalische Umrahmung im 2. Stock des Schlosses. Die zahlreichen Besucher konnten weihnachtliche Musik, dargeboten auf verschiedenen Instrumenten lauschen. Die Musikschule wünscht allen eine schöne Adventszeit und geruhsame Festtage.

„Posaune Trompete Tenorhorn Tuba “

Posaune Trompete Tenorhorn Tuba Die Musikschule Marktbreit freut sich sehr ab dem Schuljahr 2014/2015 Unterricht in Blechblasinstrumenten mit Herrn Jochen Rothermel anbieten zu können. Herr Rothermel kann traditionelle Blasmusik, sinfonische Blasmusik, Klassik, Rock, Pop und Jazz unterrichten. Die Schüler können bereits im Alter von ca. 7 Jahren beginnen. Es gibt mittlerweile alle Instrumente in kindgerechter Größe. Angehende Tuba Schüler können die ersten Jahre mit Euphonium beginnen. Bei Bedarf können Instrumente von der Musikschule geliehen werden. Es ist sowohl Einzel-als auch Zweierunterricht möglich, auch größere Gruppen könnten nach Absprache gebildet werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Haydl: 09332 888 98 48 (Mo-Fr, 9.00-12.00 Uhr).

„Musikschule Marktbreit und Umgebung 1981 e.V. bei „Romantik und Wein“ in Obernbreit “

Auch in diesem Jahr war die Musikschule Marktbreit wieder auf dem Weinfest in Obernbreit präsent. Bereits am Freitag gestaltete das Blockflötenensemble unter der Leitung von Frau Wolf zusammen mit Mona Neumeier und Frau Claudia Seidel an der Klarinette die musikalische Umrahmung der Eröffnungsfeier im historischen Rathaus in Obernbreit. Am Samstag Abend präsentierten dann Schülerinnen und Schüler auf den Instrumenten Schlagzeug, Keyboard, Gitarre, und E-Piano moderne Stücke und Pop-Klassiker. Das Akkordeonensemble unter der Leitung von Herrn Schröder sowie die Jugendband unter der Leitung von Herrn Löser beschlossen das Konzert mit Stücken wie z.B. „La Cucaracha“ und „Hotel California“. Die Musikschule bedankt sich ganz herzlich für die Spenden im Gesamtwert von 65,60 Euro und ganz besonders bei der Weinfestgemeinschaft Obernbreit.

„Musikschule Marktbreit und Artbreit“

In diesem Jahr hatte die Musikschule Marktbreit zum ersten Mal die Gelegenheit am Artbreit teilzunehmen. Auf der Nachwuchsbühne in der Pförtleingasse spielte zuerst am frühen Nachmittag unser Akkordeonlehrer Herr Schröder mit einigen Schülern aus seinem Akkordeonensemble und am späteren Nachmittag die Jugendband der Musikschule unter der Leitung unseres Schlagzeuglehrers Herrn Löser. Vielen Dank an die Mitwirkenden.

„Martina Sagstetter ist die 1. Vorstandsvorsitzende der Musikschule Marktbreit“

Am Montag den 3. Februar 2014 fand die jährliche Mitgliederversammlung statt. Dieses Jahr stand auch die Vorstandswahl auf der Tagesordnung. Gewählt wurden 1. Vorstandsvorsitzende Frau Martina Sagstetter, 2. Vorstandsvorsitzende Frau Yvonne Neumeier, Kassiererin Frau Silvia Ruppe, Schriftführerin Frau Heike Noller, Beisitzerin Frau Agnes von Grotthuß, Beisitzer Herr Andreas Ihlefeldt, Revisorin Frau Christine Holzmann, Revisor Herr Rolf Thiele

„Abschaltung „Notfall“-Rufnummer 01525 3698720“

Die „Notfall“-Rufnummer wurde leider nicht benutzt. Die meisten Schüler klären die Angelegenheiten bezüglich Unterrichtszeiten direkt mit dem Lehrer ab.


 
Impresssum © 2010-2014 Musikschule Marktbreit und Umgebung 1981 e.V. Letzte Änderung: 18.10.2017